Südtirol revisited

Die sympathische Milchproduzentin auf unserem Introbild wird sich nicht mehr erinnern können: 2004 bekam Ihr Arbeitsplatz – die Region Südtirol – ein neues Erscheinungsbild mit einer eigenen Hausschrift, der „Suedtirol“. In den sich angeblich so rasant veränderten Zeiten hat die Suedtirol sich bis heute wacker gehalten. 14 Jahre später haben sich die Herren von der Hamburger Agentur Hejya an uns erinnert und eine Type beauftragt, die die Version aus 2004 ergänzt: Eine Verwandtschaft sollte sichtbar sein, aber der Verwendungszweck universeller. Weniger rustikal, nicht ganz so charakterstark und etwas hochwertiger. Und für Fließtext geeignet. Sie heisst „Suedtriol Next“.

Die „Suedtirol“ (grün) wurde mit dem Zimmermannsbleistift und breitem Marker konzipiert. Die „Suedtirol Next“ (rot) übernimmt die meisten Proportionen und viele Details des Originals, insgesamt ist sie jedoch leichter und weniger kantig.
Auch die Suedtriol Next spricht Kyrillisch. Unser besonderer Dank gilt Aleksandra Samulenkova, die uns beim Finetuning der kyrillischen Zeichen unterstützt hat.

Ob es wieder vierzehn Jahre dauert, bis wir die Südtirol-Schriften um neue Schnitte erweitern wissen wir nicht. Wir haben uns aber schon mal eine Notiz im Kalender gemacht.

Custom Type

Understanding and utilising our clients’ individual company values, we define the formal characteristics they wish to see reflected in their typeface and corporate design identity.
Buy multiple styles to get 25% off.